vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton triumphierte bei seinem Heim-Grand-Prix

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton (England) hat seinen Heim-Grand-Prix in Silverstone gewonnen und damit den Rückstand auf WM-Spitzenreiter Nico Rosberg im anderen Silberpfeil auf nur noch vier Punkte verkürzt.

Der 29-jährige Hamilton holte am Sonntag seinen fünften Saisonsieg und profitierte vom Aus seines deutschen Teamkollegen, der seinen Boliden mit Getriebeproblemen abstellen musste. Zweiter wurde Williams-Pilot Valtteri Bottas (Finnland) vor Daniel Ricciardo (Australien/Red Bull).

Weltmeister Sebastian Vettel wurde im zweiten Red Bull nur Fünfter.

"Das ist sehr ärgerlich. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber auf jeden Fall war es ein Getriebeproblem", sagte Rosberg: "Ich habe es schon früh gemerkt, dann ging es kurz wieder, am Ende wurde es aber immer schlimmer. Wir haben dann Einstellungen gesucht, mit denen ich wenigstens die Zielflagge sehe, um ein paar Punkte zu holen. Das hat aber leider nicht geklappt."

Hamilton hätte Rosberg lieber auf der Strecke geschlagen, sagte der Engländer: "Natürlich freut man sich nicht, wenn der Teamkollege ausfällt, wir wollten einen Doppelsieg. Aber für mich zählt jetzt dieses Ergebnis."

In der Gesamtwertung liegt Rosberg mit 165 Punkten nur noch knapp vor dem englischen Ex-Weltmeister (161).

Vizeweltmeister Fernando Alonso (Spanien) musste sich nach einem harten Duell mit Vettel mit dem sechsten Platz begnügen, Force-India-Pilot Nico Hülkenberg holte als Achter erneut Punkte.

Dagegen verpasste Sauber-Fahrer Adrian Sutil als 13. erneut die Top Ten.

Hier gibt es alles zur Formel 1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel