vergrößernverkleinern
Wieviele Teams wird die Formel 1 2010 haben? © imago

Der Streit um die Budget-Grenze endet offenbar mit einem Kompromiss von McLaren-Mercedes. Alle Teams wollen sich einschreiben.

Von Marc Ellerich

München - Das heftige Tauziehen um die Zukunft der Formel 1 ist offenbar beendet.

Die Teamvereinigung FOTA hat sich im Streit um die Budget-Obergrenze ab 2010 nach Informationen von "Motorsport-Total.com" auf einen Kompromiss geeinigt (FIA und FOTA nähern sich an).

Nun wollen sich nach dem Williams-Rennstall, der sich bereits am Montag für die kommende Saison verpflichtet hatte, auch die neun anderen aktuellen Teams für das kommende Jahr einschreiben.

Am Freitag endet die Meldepflicht für 2010.

McLarens Zweistufen-Plan

Offenbar war die Kompromiss-Lösung durch einen Zweistufen-Plan des McLaren-Mercedes-Teams zu Stande gekommen (McLaren als Friedensengel).

Dieser sah die Einführung einer Obergrenze von 100 Millionen Euro für die kommende und ein Limit von 45 Millionen Euro ab 2011 vor.

Dies war die ursprüngliche Forderung von FIA-Präsident Max Mosley gewesen (Mosley schlägt Kompromiss vor).

Die neue Lösung findet angeblich die Zustimmung des Automobil-Weltverbands.

Vier neue Teams?

Neben den etablierten Rennställen wollen sich laut dem Bericht auch vier neue Teams für das kommende Jahr einschreiben.

Um welche der zahlreichen Interessenten es sich handelt, ist offen. Allerdings wurden die Namen von USPGE und Campos Meta 1 bereits öffentlich vermeldet.

Im nächsten Schritt soll darüber entschieden werden, wer tatsächlich einen Startplatz für die kommende Saison erhält.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel