vergrößernverkleinern
Romain Grosjean steht seit rund fünf Jahren bei Renault unter Vertrag © getty

In Valencia wird Romain Grosjean neben Fernando Alonso für Renault an den Start gehen. Für den 23-Jährigen eine besondere Ehre.

München - Der Franzose Romain Grosjean ist neuer zweiter Fahrer im Formel-1-Team von Renault.

Der 23-Jährige gibt am Sonntag beim Großen Preis von Europa in Valencia (Qualifying, Sa. ab 13.45 Uhr LIVE) an der Seite des zweimaligen Weltmeisters sein Debüt in der Königsklasse und tritt bei Renault erwartungsgemäß die Nachfolge von Nelson Piquet junior an.

Das teilte Renault am Dienstag offiziell mit.

Ersatz für Piquet

Piquet hatte in den ersten zehn Läufen des Jahres keinen Punkt geholt und danach den Laufpass erhalten.

Den Start des Teams in Valencia ermöglichte erst am Montag der Automobil-Weltverband FIA, der eine in Ungarn verhängte Sperre aufgrund eines Verstoß gegen die Sicherheitsbestimmungen von einem Rennen in eine Geldstrafe von 50.000 US-Dollar umgewandelt hatte.

Bislang nur Ersatzfahrer

Seit Anfang des Jahres war Grosjean als offizieller dritter Fahrer für Renault im Einsatz und bei allen Grand Prix-Wochenenden vor Ort.

Der Franzose ist nach Meinung von Teamchef Flavio Briatore ein beeindruckendes Talent: "Wir erwarten, dass er seine Fahigkeiten an der Seite von Fernando Alonso zeigt", sagte der Italiener.

"Es ist für mich eine Ehre, Fernandos Teamkollege zu sein. An der Seite eines zweimaligen Weltmeisters mein Formel-1-Debüt zu geben, ist eine besondere Motivation", sagte der in der Schweiz geborene Grosjean.

Erfolge in anderen Serien

Der Franzose gehört seit seinem 18. Lebensjahr zum Förderprogramm von Renault.

Dazu war er in der GP2-Serie unterwegs und belegte dort hinter Nico Hülkenberg den zweiten Platz.

2007 hatte er die Formel-3-Euroserie gewonnen, ein Jahr später die GP2 Asia.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel