vergrößernverkleinern
Das Force-India-Team von links: Adrian Sutil, Vitantonio Liuzzi, Paul di Resta © Force India

Adrian Sutil hofft, mit dem neuen Force-India-Boliden im Mittelfeld zu landen. Die Feuertaufe des VJM03 folgt in Jerez.

München - Formel-1-Pilot Adrian Sutil fordert von seinem Force-India-Team für die bevorstehende WM-Saison Beständigkeit vom Saisonauftakt an (DATENCENTER: Die Saison 2010 im Überblick).

"Ich hoffe auf einen Mittelfeldplatz und Wettbewerbsfähigkeit gleich beim ersten Rennen in Bahrain", sagte Sutil am Dienstag anlässlich der Online-Präsentation seines neuen Dienstwagens 201402VJM03:

"Es ist das erste Mal, dass wir komplett im Zeitplan liegen. Darum habe ich auch das Gefühl, dass es unsere erste Saison wird, in der ich zeigen kann, was für das Auto und für mich möglich ist."

Das wie sein Vorgänger-Modell von einem Mercedes-Motor angetriebene Fahrzeug soll am Mittwoch bei den offiziellen Testfahrten in Jerez seine Feuertaufe feiern.

Allerdings sitzt Sutil erst am Freitag und Samstag in dem neuen Boliden, nachdem sein Teamkollege Vitantonio Liuzzi (Italien) für die ersten beiden Tage eingeteilt worden ist.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel