vergrößernverkleinern
Michael Schumacher war im Training noch 0,7 Sekunden langsamer als Lewis Hamilton © getty

Der Mercedes-Pilot ist im Training zum Australien-GP schnellster Deutscher. Lewis Hamilton fährt die Bestzeit. Das Ergebnis.

München - Doppel-Bestzeit für McLaren, Platz vier für Michael Schumacher.

Der Formel-1-Rekord-Weltmeister war im zweiten Freien Training in Melbourne zum Auftakt des Renn-Wochenendes in Australien bester deutscher Pilot.

Der Mercedes-Pilot war im Albert Park um 0,7 Sekunden langsamer als der Trainingsbeste Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes.

Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug war mit dem Abschneiden seiner Piloten zufrieden: "Kein schlechter Auftakt bei schwierigen Witterungsbedingungen."

Das Trainings-Ergebnis zum Großen Preis von Australien:

1. Lewis Hamilton (Großbritannien) McLaren-Mercedes: 1:25,801 Minuten

2. Jenson Button (Großbritannien) McLaren-Mercedes: 1:26, 076

3. Mark Webber (Australien) Red-Bull-Renault: 1:26,248

4. Michael Schumacher (Kerpen) Mercedes: 1:26,511

5. Witali Petrow (Russland) Renault: 1:26,732

6. Sebastien Buemi (Schweiz) Toro-Rosso-Ferrari: 1:26,832

7. Adrian Sutil (Gräfelfing) Force-India-Mercedes: 1:26,834

8. Vitantonio Liuzzi (Italien) Force-India-Mercedes: 1:26,835

9. Rubens Barrichello (Brasilien) Williams-Cosworth: 1:26,904

10. Robert Kubica (Polen) Renault: 1:26, 927

11. Nico Rosberg (Wiesbaden) Mercedes: 1:26,956

12. Pedro de la Rosa (Spanien) Sauber-Ferrari: 1:27,108

13. Kamui Kobayashi (Japan) Sauber-Ferrari: 1:27,455

14. Felipe Massa (Brasilien) Ferrari: 1:27,511

15. Nico Hülkenberg (Emmerich) Williams-Cosworth: 1:27,545

16. Sebastian Vettel (Heppenheim) Red-Bull-Renault: 1:27, 686

17. Fernando Alonso (Spanien) Ferrari: 1:27,747

18. Paul di Resta (Großbritannien) Force-India-Mercedes: 1:28,537

19. Jaime Alguersuari (Spanien) Toro-Rosso-Ferrari: 1:28,572

20. Heikki Kovalainen (Finnland) Lotus-Cosworth: 1:29,860

21. Jarno Trulli (Italien) Lotus-Cosworth: 1:30,695

22. Timo Glock (Wersau) Virgin-Cosworth: 1:32,117

23. Lucas di Grassi (Brasilien) Virgin-Cosworth: 1:32,831

24. Bruno Senna (Brasilien) Hispania-Cosworth: 1:33,401

25. Karun Chandhok (Indien) Hispania-Cosworth: 1:34,251

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel