Im Streit um eine Budget-Obergrenze wollen die in der FOTA (Formula One Teams Association) organisierten Teams gemeinsam gegen die Pläne des Automobil-Welt-Verbandes FIA vorgehen.

Nach einem FOTA-Treffen in London teilten die Rennställe mit, man habe nach einer "konstruktiven Zusammenkunft beschlossen, methodisch für ein Vorgehen bei der Kostenreduzierung 2010 und 2011 zusammenzuarbeiten".

es soll schnellstmöglich Verhandlungen mit der FIA geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel