Als erstes Privat-Team hat Red Bull wegen der für die kommende Saison geplanten Regeländerungen mit dem Ausstieg aus der Formel 1 gedroht.

"Wenn die vorgeschlagenen Regeln für 2010 so bleiben, nehmen wir im nächsten Jahr nicht an der Weltmeisterschaft teil", sagte Teambesitzer Dieter Mateschitz den "Salzburger Nachrichten".

Neben Ferrari und BMW, die ihre Zukunft in der Königsklasse offen gelassen haben, hatte auch Toyoto mit dem Ausstieg gedroht, falls der Automobil-Weltverband FIA an der geplanten Einführung einer Budgetgrenze festhält.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel