Christian Danner wirft Ferrari nach den Ausstiegsdrohungen Pietätlosigkeit vor.

"Es bleibt ein sehr fader Beigeschmack, weil die Drohung ganz bewusst in einem Moment an die Öffentlichkeit getragen wurde, in dem FIA-Präsident Max Mosley wegen der Beerdigung seines Sohnes nicht reagieren konnte", so der Ex-F-1-Pilot. "Wenn man bei Ferrari etwas Pietät gehabt hätte, hätte man das Anliegen später vorgetragen. Jeder weiß, dass die Beerdigung am Mittwoch war, deshalb kann mir auch niemand erzählen, dass das nicht bewusst passiert ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel