Mit Lola, Prodrive, US F1, Campos und Litespeed haben sich fünf neue Rennställe für die Saison 2010 eingeschrieben.

Von den aktuell zehn Teams hatte wegen des Streits um das geplante Budgetlimit zuvor nur das Williams-Team von Nico Rosberg seine Meldung abgegeben.

Die Entscheidung über die Platzvergabe für die höchstens 13 Teams im kommenden Jahr will die FIA am 12. Juni verkünden.

Sollten sich also die alten Teams noch kurz vorher einschreiben, gäbe es nur drei freie Plätze für die kommende Saison in der Formel 1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel