Die rebellierenden Teams haben bei ihrem Plan einer Piratenserie eine Art Machbarkeitsstudie durchgeführt.

"Es gibt versuchsweise Diskussionen mit Veranstaltern und TV-Stationen", sagte Toyota-Teampräsident John Howett zu "motorsport-total": "Dabei geht es aber mehr darum, wie sie eine solche Serie annehmen würden."

Howett betonte, dass er weiterhin auf eine Einigung zwischen der Teamvereinigung FOTA und der FIA hoffe.

Eine angebliche Vereinbarung zwischen Ferrari, BMW, Mercedes, Renault und Toyota wollte Howett nicht dementieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel