Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat den Stellenabbau in der Motorenschmiede Mercedes-Benz High Performance Engines im englischen Brixworth bestätigt.

"Ich denke, es wird etwa 12 Prozent des Personals betreffen, also rund 50 Mitarbeiter", sagte Haug der Nachrichtenagentur "Reuters". Diese Maßnahme sei als Folge der Regeländerungen in der Formel 1 nötig.

Trotz der Motorenlieferverträge mit Brawn und Force India bestehe ein geringerer Bedarf.

"Wenn es diese Verträge nicht gäbe, wären wahrscheinlich noch mehr Menschen betroffen", sagte Haug.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel