Ferrari-Boss Luca di Montezemolo weicht im Kampf mit FIA-Präsident Max Mosley keinen Millimeter zurück und droht weiter mit dem Ausstieg aus der Königsklasse.

"Wir können immer wiederholen, dass wir unter diesen Regeln nicht an der WM teilnehmen werden", so Montezemolo, äußerte aber auch Hoffnung auf ein Ende des Machtkampfes:

"In ein paar Jahren wird das Problem gelöst sein. Entweder dahingehend, dass die FIA verantwortungsbewusst und vernünftig sein wird oder indem wir unsere eigene Meisterschaft austragen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel