Im Streit zwischen der FIA und der Teamvereinigung FOTA um die Zukunft der Formel 1 tauchen immer neue Hürden auf. Ein Treffen zwischen Finanzexperten von FIA und FOTA blieb ergebnislos.

"Unglücklicherweise haben die FOTA-Repräsentanten zu verstehen gegeben, dass sie kein Mandat besitzen, über die finanziellen Regelungen für 2010 zu diskutieren", teilte die FIA mit.

Daher sei das Ziel des Treffens, "die Vorstellungen für den Bereich Finanzen der beiden Parteien aufzuzeigen und einen Kompromiss zu erarbeiten", nicht erreicht worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel