Eine neue "Verfassung" soll den Machtkampf in der Formel 1 schon bald beenden. Wie die FIA mitteilte, könnte in "den nächsten Tagen" das neue Concorde Agreement verabschiedet werden.

Die FIA-Anwälte haben inzwischen den von der FOTA vorgelegten 350-seitigen Vertragsentwurf geprüft. Dadurch könnte die endgültige Version bald freigegeben werden.

Laut FIA sei das Concorde Agreements die Voraussetzung dafür, dass unter anderem der im Kompromiss vereinbarte Verzicht auf die Budget-Obergrenze von 45 Millionen Euro verabschiedet werden könne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel