Ferrari will Rekordweltmeister Michael Schumacher angeblich mit einer Verlängerung seines millionenschweren Beratervertrages ködern und somit zu einem Comeback in der Formel 1 bewegen.

Nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Tuttosport" hat Ferrari die Absicht, den angeblich mit fünf Millionen Euro dotierten Vertrag mit Schumacher nicht zu verlängern.

Allerdings wolle man diese Entscheidung überdenken, falls Schumacher sich bereit erkläre, in den letzten Saisonrennen den verletzten Brasilianer Felipe Massa zu ersetzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel