Das Team der Stunde hat offenbar Schulden.

Laut einem Bericht von "Motorsport aktuell" steht Force India, für das Giancarlo Fisichella in Spa sensationell Platz zwei einfuhr, bei Ferrari für die Motoren-Leihe 2007 und 2008 mit 4,3 Millionen Euro in der Kreide .

McLaren-Mercedes, das Force India derzeit ausstattet, erhält ebenfalls Geld von den Indern.

Auch mit einer Catering-Firma soll es Probleme geben. Das Blatt berichtet von Gerüchten, wonach Force India den Rennbetrieb nur noch bis Monza aufrecht erhalten könne. Force India dementierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel