Die Toyota-Verantwortlichen haben ihrem Team um Timo Glock und den Italiener Jarno Trulli versichert, dass der Austieg aus der Formel 1 für den japanischen Automobilhersteller vorerst kein Thema ist.

Allerdings warnten sie das Team, sich auf hohe Kosteneinsparungen einzustellen.

Das in Köln ansässige Unternehmen muss warten, bis das Budget für die kommende Saison bei der Aufsichtsratsitzung in Tokio am 15. November festgelegt wird.

Danach wird sich entscheiden, ob Toyota, wie bereits Honda und BMW, aus der Königsklasse aussteigen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel