Renault und Teamchef Flavio Briatore haben rechtliche Schritte gegen ihren ehemaligen Fahrer Nelson Piquet junior und dessen Vater eingeleitet.

Piquet jr. hatte in einem Brief an die FIA Renault und Briatore beschuldigt, dass er beim Nachtrennen in Singapur 2008 absichtlich einen Unfall bauen musste.

"Heute möchten Renault und Flavio Briatore mitteilen, dass wegen falscher Behauptungen und versuchter Erpressung ein Strafverfahren gegen Nelson Piquet junior und senior in Frankreich eingeleitet wurde", teilte der Rennstall am Freitag mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel