Der frühere Renault-Chefingenieur Pat Symonds hat im Unfall-Skandal der Formel 1 dem früheren Piloten Nelson Piquet jr. die Schuld zugeschoben.

Der Brasilianer sei der erste gewesen, der die Idee zu einem fingierten Infall gehabt habe, schrieb Symonds in einem Brief an die FIA.

Symonds: "Es scheint mir, dass in all den Erklärungen und Untersuchungen die ich gelesen habe, ein Punkt fehlt. Und das ist, dass die Idee zu dem Unfall komplett von Nelson Piquet jr. stammt. Er war der Erste, der die Idee an mich herangetragen hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel