Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat die Hersteller für die Krise in der Königsklasse verantwortlich gemacht und einen strikten Sparkurs für die Zukunft gefordert.

"Die Hersteller haben unsinnig viel Geld ausgegeben. Jeder im Team flog Business, man wohnte in den teuersten Hotels, und jeder höhere Angestellte hatte einen Assistenten, der einen Assistenten hatte", sagte der 78-jährige Brite im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung".

Laut Ecclestone sind die Hersteller nicht in der Lage, zu vernünftigen Kosten ein Team zu führen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel