Die Stadt Köln hat dem japanischen Automobilkonzern Toyota nach dessen am Mittwoch verkündeten Formel-1-Ausstieg Hilfe bei einer möglichen Neustrukturierung des Standortes Köln angeboten.

"Der Verbleib des Toyota Entwicklungszentrums in Marsdorf ist wichtig für den Automobil-Standort Köln", sagte Oberbürgermeister Jürgen Roters.

Nach dem Ende des Formel-1-Programms ist die Zukunft von rund 750 Mitarbeitern in Köln offen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel