Mercedes-Teamchef Ross Brawn hat den Kampf um eine weitere Zusammenarbeit mit dem auch vom Rivalen McLaren umworbenen Formel-1-Weltmeister Jenson Button noch nicht aufgegeben.

"Die besten Zukunftsaussichten hat er bei uns, wo ihn ein gutes Team umgibt, und es gibt noch eine Menge, die für uns spricht", sagte Brawn der "Independent".

Bei Mercedes gilt der Wiesbadener Nico Rosberg als gesetzt. Für das zweite Cockpit ist neben Button auch der bisherige BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld im Gespräch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel