Neue Hoffnung für Peter Sauber: Eine US-amerikanische Investmentgesellschaft soll großes Interesse zeigen, Nachfolger von BMW zu werden.

Schon in den nächsten Tagen soll das Sauber-Team laut "auto motor sport" den 13. Startplatz in der Formel 1 bekommen, der durch Toyotas Rückzug freigeworden war.

Bei dem Investor soll es sich um eine "bekannte und nachvollziehbare Gruppe" handeln, die genaue Identität ist noch nicht bekannt. BWM wollte sich zu den Gerüchten nicht äußern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel