Die Zukunft vom Rennstall Toyota bleibt weiter offen.

Nach der Ausstiegserklärung bietet Toyota nun dem serbischen Geschäftsmann Zoran Stefanovich die Übernahme der Zeichnungen für den neuen TF110, die Ausrüstung der Kölner Fabrik und die Motoren an.

In der neuen Formel-1-Saison würde das Team dann unter dem Namen "Stefan Grand Prix" teilnehmen. Stefanovich verfügt über die nötigen finanziellen Mittel, er vertritt eine Militärtechnologie-Firma. In der nächsten Woche soll eine endgültige Entscheidung fallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel