Der Renault-Rennstall ist nach einem Bericht der "BBC" angeblich bereits verkauft.

Der Vorstand des französischen Autobauers habe beschlossen, einen Großteil des Weltmeister-Teams von 2005 und 2006 zu veräußern und nur 25 Prozent zu behalten.

Der Name des Käufers ist derzeit noch unbekannt, der Verbleib des Rennstalls in der Königsklasse aber gesichert.

Bekannt ist, dass der luxemburgische Finanzinvestor Gerard Lopez und Prodrive-Chef David Richards Interesse gezeigt haben.

Die offizielle Bekanntgabe des Geschäfts soll nächste Woche erfolgen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel