Nick Heidfeld kommt für Mercedes offenbar selbst als dritter Mann kaum infrage.

Die "Bild" hatte berichtet, der 32-Jährige verhandle mit dem Werksteam der Stuttgarter zumindest über den Posten als Ersatz für Rekord-Champion Michael Schumacher und Nico Rosberg.

Motorsportchef Norbert Haug erklärte nun jedoch: "Es gibt lediglich grundsätzlichen Kontakt zu Nick - und diesen habe ich seit vielen Jahren".

Weitere Abmachungen mit Heidfeld, "den - und dessen fahrerische Fähigkeiten - ich schätze", gebe es allerdings nicht, so Haug.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel