Ferrari musste die erste Testfahrt mit dem neuen Formel-1-Boliden F10 wegen der schlechten Wetterbedingungen erneut verschieben.

Wieder herrschte Glatteisgefahr auf der Hausstrecke in Fiorano.

Deshalb musste die Jungfernfahrt von Felipe Massa im F10 auf Montag verschoben werden.

Der Brasilianer hätte schon am Donnerstag nach der Präsentation des neuen roten Renners einige Runden fahren sollen.

Am Montag beginnen im spanischen Valencia die ersten offiziellen Testfahrten. Die Weltmeisterschaft beginnt am 14. März mit dem Grand Prix von Bahrain.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel