Der frühere Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve ist sich angeblich mit dem Stefan-Team des serbischen Geschäftsmanns Zoran Stefanovic über einen Vertrag als Fahrer einig, falls der Rennstall noch als Nachrücker einen Platz im Starterfeld für die Saison 2010 erhalten sollte.

Das berichten "motorsport-total.com" und die Online-Ausgabe des englischen Fachmagazins "Autosport". Damit würde der Kanadier den Kerpener Ralf Schumacher ausstechen, der ebenfalls mit Stefanovic in Verbindung gebracht wurde. Als zweiter Pilot soll der Japaner Kazuki Nakajima bereits feststehen.

Damit das Stefan-Team, das mit von Formel-1-Aussteiger Toyota entwickelten Autos antreten würde, einen Platz bekommt, müssten entweder das spanische Campos-Team oder USF1 ausfallen. Beiden Neulingen werden große finanzielle Probleme nachgesagt.

Sollte der 38 Jahre alte Villeneuve mit Stefan wirklich in die Formel 1 kommen, wäre er der fünfte Weltmeister im Fahrerfeld für 2010. Neben Titelverteidiger Jenson Button, Lewis Hamilton (beide Großbritannien) und Fernando Alonso (Spanien) wird auch Rekordchampion Michael Schumacher nach drei Jahren Pause bei Mercedes in den Grand-Prix-Zirkus zurückkehren. Villeneuve hatte 1997 gegen Schumacher den Titel geholt.

Villeneuve war zuletzt 2006 bei BMW-Sauber in der Formel 1 unterwegs, wurde dort aber während in der Saison vor dem Großen Preis von Ungarn in Budapest durch den Polen Robert Kubica ersetzt. Zuletzt versuchte sich Villeneuve relativ erfolglos in der NASCAR-Serie in den USA.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel