Formel-1-Neuling Campos hat die Besitzverhältnisse neu geregelt und Colin Kolles zurück in die Königsklasse geholt. Der Rumäne wurde am Freitag vom spanischen Rennstall als Teamchef engagiert. Damit kehrt der promovierte Zahnarzt aus Ingolstadt nach einjähriger Pause in die Formel 1 zurück.

Ende 2008 hatte Force India Kolles nach zweijähriger Tätigkeit als Teamchef in der Formel 1 entlassen. Der 42-Jährige hatte den Posten schon bei den Force-India-Vorgängerteams Midland und Spyker ausgeübt. Außerdem hat beim Rennstall der spanische Geschäftsmann Jose Ramon Carabante den ehemaligen Formel-1-Piloten Adrian Campos als Besitzer der Mehrheitsanteile abgelöst.

Mit der Umstrukturierung will der Rennstall die Grundlage für einen Start beim ersten Saisonrennen am 14. März in Bahrain schaffen. "Die ganze Rettungsaktion war ein Rennen gegen die Zeit und hatte das Ziel, zwei wettbewerbsfähige Autos in Bahrain ins Rennen schicken zu können", sagte Carabante.

Das Campos-Team hat noch keine Testfahrten absolviert und im Brasilianer Bruno Senna erst einen Piloten unter Vertrag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel