Dem kleinen Sauber-Team blüht in Sachen Reifen ein Wettbewerbsvorteil gegenüber der mächtigen Konkurrenz von Ferrari, Red Bull, McLaren und Mercedes.

"Wir haben die Daten vieler Teams verglichen, und wenn man auf die schnellen schaut - deren Abbau sieht sehr, sehr ähnlich aus. Sauber ist konstanter", sagte Hirohide Hamashima gegenüber "Autosport".

Der Japaner ist beim einzigen Hersteller Bridgestone für die Reifenentwicklung im Bereich Motorsport zuständig.

2010 könnten die Reifen ein entscheidender Faktor sein, da aufgrund der größeren Tanks und dem damit verbundenen größeren Startgewicht mit einem höheren Verschleiß zu rechnen ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel