McLaren-Mercedes hat einen weiteren Schritt Richtung Unabhängigkeit gemacht. Wie der englische Formel-1-Rennstall von Weltmeister Jenson Button und Ex-Champion Lewis Hamilton am Donnerstag bekannt gab, wurde ein Großteil des 40-Prozent-Anteils der Daimler AG zurückgekauft.

"Ich denke es sind rund elf Prozent, die noch im Besitz von Mercedes sind, aber es ist kein entscheidender oder wichtiger Anteil mehr", sagte Teamchef Martin Whitmarsh im Rahmen der Vorstellung des neuen McLaren Supersportwagens MP4-12C.

Nachdem sich Mercedes für einen eigenen Rennstall entschieden hatte, einigte sich McLaren mit den Stuttgartern auf einen kompletten Rückkauf des 40 Prozent-Anteils der Daimler AG bis zum Jahr 2011.

Die Briten werden weiterhin Mercedes-Motoren erhalten.Das Team McLaren-Mercedes absolvierte 2009 seine 15. gemeinsame Formel-1-Saison.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel