Mark Webber hat das Dritte Training zum Großen Preis von Australien für sich entschieden. Der Red-Bull-Pilot lag am Samstag mit 1:24.719 Minuten 21 Hundertstel vor Fernando Alonso im Ferrari. Webber fuhrt seine schnellste Zeit mit weichen Reifen und war der erste Pilot des Rennwochenendes, der unter 1:25 Minuten blieb.

Dritter in einem regenfreien Training wurde Michael Schumacher im Mercedes mit rund 24 Hundertstel Rückstand.

Auf den Plätzen vier und fünf kamen Sebastian Vettel (Red Bull) und Nico Rosberg (Mercedes) ins Ziel. Weltmeister Jenson Button wurde Sechster.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel