Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hat angekündigt, dass sein Rennstall in der kommenden Saison wieder das kinetische Energierückgewinnungssystem KERS benutzen wird.

Das teure Hybrid-System, das bis zu 80 Extra-PS freisetzt, war nach seiner Premieren-Saison 2009 von den Teams in einem freiwilligen Abkommen wieder verbannt worden, um Kosten zu sparen.

Ferrari, das ebenso wie Mercedes ein eigenes KERS entwickelt hatte, war immer ein starker Befürworter der Technologie, die 2009 für viel Wirbel gesorgt hatte.

Mercedes will in den kommenden Wochen über den Einsatz entscheiden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel