Das Red-Bull-Team will den führenden McLaren-Autos beim Europa-Grand-Prix in Valencia mit einer Version des Aerodynamik-Elements F-Schacht paroli bieten.

In Kanada hatte der Rennstall des Deutschen Sebastian Vettel auf den Luftschacht verzichtet, der auf den Geraden die Luftströmung auf den Heckflügel unterbrechen hilft und so den Top-Speed des Autos um bis zu zehn km/h erhöht. In Valencia, das als Strecke gilt, die den englischen McLaren-Konkurrenten liegt, soll der Aero-Trick wieder genutzt werden.

"Mit dem F-Schacht bekommen wir ein wichtiges Teil ans Auto", sagte Vettel der "Auto Bild Motorsport". Und weiter: "Unser Technik-Chef Adrian Newey war nicht in Kanada, um die dem System den letzten Schliff zu verpassen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel