Der Red-Bull-Rennstall von Sebastian Vettel wird offenbar auch die kommende Formel-1-Saison mit Renault-Motoren bestreiten.

So kündigte es Motorsport-Berater Helmut Marko in der "Sport Bild" an. "Da der Mercedes-Motor laut den letzten Äußerungen der Mercedes-Verantwortlichen anscheinend nicht zu haben ist, werden wir wohl bei Renault als Motoren-Lieferant bleiben", sagte der oberste Funktionär des österreichischen Rennstalls.

Red Bull hatte sich bereits im Vorjahr um die leistungsstärksten Motoren der Formel 1 bemüht, war seinerzeit aber am Veto des Mercedes-Partners McLaren gescheitert. Auch ein neuerlicher Vorstoß in den vergangenen Wochen wurde abschlägig beschieden.

"Was die Belieferung angeht, sind wir am Limit", erklärte etwa Mercedes-Teamchef Ross Brawn.

Der deutsche Autobauer beliefert außer dem eigenen Team die Kunden McLaren und Force India.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel