Schon länger gibt es Gerüchte, Red Bull würde 2011 mit Mercedes-Motoren an den Start gehen, nun verdichten sich die Spekulationen. Nach einem Bericht der "tz" wird hinter den Kulissen an einem Tauschgeschäft gearbeitet.

Demnach würde Sebastian Vettels Team, das momentan mit Renault-Aggregaten unterwegs ist, im kommenden Jahr den stärkeren Mercedes-Motor im Heck haben.

Im Gegenzug soll Force India, neben Mercedes GP und McLaren das dritte Team, das derzeit von den Schwaben ausgerüstet wird, Renault-Motoren bekommen.

Hintergrund ist wohl, dass Force India immer wieder mit den Zahlungen im Verzug ist. Angeblich vermittelt Formel-1-Chefpromoter Bernie Ecclestone den Deal höchstpersönlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel