Der Formel-1-Rennstall Hispania ist aus der Teamvereinigung FOTA ausgetreten. "Wir haben die FOTA bereits am 15. Dezember verlassen. Für ein kleines Team, wie wir es sind, macht es einfach keinen Sinn. Das ist mehr etwas für die großen Teams", sagte eine HRT-Sprecherin. In der Organisation sind damit noch elf Teams vertreten.

In der letzten Woche hatte Hispania-Teamchef Colin Kolles die Verpflichtung des indischen Fahrers Narain Karthikeyan verkündet.

Wer das zweite HRT-Cockpit besetzen wird, steht bislang noch nicht fest. Der Brasilianer Bruno Senna, der in der letzten Saison bei 18 WM-Einsätzen keinen Punkt holte, hatte zuletzt eine Absage erhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel