Die Rennställe Lotus, HRT und Virgin werden zu Beginn der kommenden Saison wohl ohne das Kinetic Energy Recovery System (KERS) an den Start gehen.

Die Hybrid-Technik, die bereits 2009 eine kurze Premiere feierte, bringt den Teams dank des angehobenen Mindestgewichts und der festgelegten Gewichtsverteilung einen kurzfristigen Vorteil von 82 PS.

Die drei Rennställe, die 2010 zum ersten Mal an den Start gingen, verzichten jedoch auf die Technik.

Bei Lotus kann man allerdings davon ausgehen, dass im Laufe der Saison nachgerüstet wird - der neue T11 ist bereits auf den Hybrid-Einsatz vorbereitet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel