Teamchef Sam Michael geht, "Spion" Mike Coughlan kommt: Der börsennotierte Formel-1-Rennstall Williams zieht personelle Konsequenzen aus dem enttäuschenden Start in die Saison 2011.

Wie das Team am Dienstag bekannt gab, werden der Technische Direktor Sam Michael und Chef-Aerodynamiker Jon Tomlinson Williams Ende des Jahres verlassen.

Dafür wird ab Juni der frühere McLaren-Mitarbeiter Coughlan nach Ende seiner zweijährigen Sperre im Zuge der Spionage-Affäre von 2007 als neuer Williams-Chefingenieur in die Königsklasse zurückkehren.

Der 52 Jahre alte Brite Coughlan, der vor seiner Zeit bei McLaren (2002 bis 2007) in der Formel 1 schon für Lotus, Tyrrell, Ferrari und Arrows gearbeitet hatte, war vom Automobil-Weltverband FIA nach der Spionage-Affäre gesperrt worden.

Er soll damals im McLaren-Auftrag von Ferrari-Mitarbeiter Nigel Stepney geheime Ferrari-Daten bekommen haben - McLaren wurde mit der Rekordgeldstrafe von 100 Millionen Dollar (damals 72 Millionen Euro) belegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel