McLarens Teamchef Martin Whitmarsh hat sich nach dem chaotischen Heim-Grand-Prix in Silverstone veranlasst gesehen, seine Position zu verteidigen.

"Ich bin zuversichtlich, dass ich meinen Job behalten werde", sagte der 53-Jährige, der 2009 die Nachfolge von Ron Dennis angetreten hatte.

"Ich berichte nicht nur an Ron, sondern auch an das Direktorium - und sie scheinen mit meiner Arbeit glücklich zu sein. Bis jetzt zumindest", so Whitmarsh.

Lewis Hamilton hatte das Heimrennen nach einer furiosen Aufholjagd immerhin noch auf Platz vier beendet, Jenson Button im zweiten McLaren schied nach einer Panne beim Reifenwechsel aus.

In der Konstrukteurs-WM ist der Rückstand McLarens auf den Ersten Red Bull bereits auf über 100 Punkte angewachsen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel