Nach übereinstimmenden Medienberichten hat das NASCAR-Team Michael Waltrip Racing rechtliche Schritte gegen Williams eingeleitet.

Offenbar soll der von Wiliams als Technischer Direktor verpflichtete Mike Coughlan bereits bei MWR unter Vertrag gestanden haben, als der Formel-1-Rennstall die Verhandlungen mit dem Briten aufnahm.

Das NASCAR-Team fordert nun eine Schadensersatz-Zahlung, da durch den Wechsel Coughlans "die Performance von MWR und die Fähigkeit Sponsoren zu bekommen beeinträchtigt werden".

Allerdings ist Williams noch nicht offiziell über eine Klage informiert worden.

"Wir haben von den Berichten über eine Klage von MWR gehört", sagte ein Sprecher des Teams: "Doch weder wir noch Mike sind über rechtliche Schritte gegen uns benachrichtigt worden noch hatten wir Kontakt mit Michael Waltrip Racing. Mehr ist dazu nicht zu sagen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel