Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost hält Paul di Resta, Nico Hülkenberg und Romain Grosjean für die talentiertesten Nachwuchspiloten in der Formel 1.

"Wenn ich an geeignete Jungs denken soll, die ich frei wählen dürfte, würde ich diese drei nehmen", sagte der Österreicher auf der offiziellen F1-Homepage.

Insbesondere Grosjean scheint als Kandidat für ein Cockpit beim Red-Bull-Nachwuchsteam in Frage zu kommen.

Der Franzose, der 2009 schon in sieben Rennen Formel-1-Erfahrung bei Renault sammelte, ist in der GP2-Serie derzeit das Maß aller Dinge. Der 25-Jährige hat für 2012 bereits Offerten von drei Formel-1-Teams.

Auch Tost hält große Stück auf Grosjean: "Renault hat Grosjean verheizt, als sie ihn mit Alonso ins Auto gesetzt haben. Aber ich glaube, dass er ein riesiges Potenzial hat."

Spekulationen um einen Wechsel zu Toro Rosso erteilte der 55-Jährige zunächst aber eine Absage

"Red Bull wählt die Fahrer aus ihrem eigenen Pool aus. Das war schon immer die Absicht und auch der Grund, warum dieses Team hier existiert", erklärte Tost.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel