Adrian Sutil dringt bei Force India auf eine schnelle Entscheidung über seine Zukunft. "Ich möchte noch vor dem Saisonende wissen, woran ich bin", sagte der 28-Jährige am Donnerstag vor dem vorletzten Rennen des Jahres in Abu Dhabi.

Teambesitzer Vijay Mallya hatte kürzlich eine Bekanntgabe in der Fahrerfrage bis zum 15. Dezember angekündigt. "Das ist definitiv zu spät", sagte Sutil, für den offenbar das Williams-Team eine echte Alternative ist. Allerdings ist dort auch der ehemalige Weltmeister Kimi Räikkönen (Finnland) im Gespräch.

Angeblich plant Mallya ohne Sutil. Dafür soll Nico Hülkenberg vom Test- zum Stammfahrer aufsteigen. Der Brite Paul di Resta gilt bei dem Rennstall des indischen Milliardärs auch für 2012 als gesetzt. Sutil ist bislang 88 Rennen in der Formel 1 gefahren, sein bestes Ergebnis war ein vierter Platz 2009 in Monza.

Sutil ist fest davon überzeugt, auch 2012 in der Formel 1 an den Start zu gehen. Da sei er sich zu hundert Prozent sicher, sagte der Deutsche, konnte sich ein Grinsen dabei allerdings nicht verkneifen. Er habe seine ganz eigenen Vorstellungen, wie es für ihn in der Formel 1 weitergehen solle: "Es ist ja nicht so, dass Force India allein über meine Zukunft entscheidet."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel