Rekordweltmeister Michael Schumacher hat Gerüchte um seine bereits sichere Vertragsverlängerung bei Mercedes dementiert.

"Es ist nicht der Zeitpunkt, um darüber zu reden", sagte der 42-Jährige, dessen Vertrag Ende 2012 ausläuft, am Donnerstag in Abu Dhabi: "Ob und um wieviel ich meine Zukunft in diesem Sport verlängern möchte, muss ich zu gegebener Zeit für mich selbst entscheiden."

Die Vertragsverlängerung seines Teamkollegen Nico Rosberg um mehrere Jahre bezeichnete der siebenmalige Formel-1-Champion als "eine absolut vernünftige und gute Entscheidung. Ehrlich gesagt, habe ich auch nichts anderes erwartet. Aber meine eigene Zukunft lässt sich damit nicht in Verbindung bringen."

Entscheidend für einen Verbleib bei Mercedes ist ganz offensichtlich die Entwicklung der Silberpfeile. "Unsere Zielsetzung geht definitiv in die richtige Richtung. Es bleibt die Frage, inwiefern wir in der Lage sind, das umzusetzen", sagte er: "Im kommenden Jahr ist es unrealistisch, schon um die WM mitzufahren. Aber regelmäßig ums Podium zu fahren, ist bei den infrastrukturellen Voraussetzungen realistisch".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel