James Allison, technischer Direktor des Rennstalls Renault, hat kurz vor dem Saisonende den aktuellen Rennwagen "R31" kritisiert.

"Es war ein mutiges, aber letztlich gescheitertes Experiment", sagte Allison: "Wir waren das einzige Team mit einer vorderen Abgasanlage und hatten große Hoffnungen, die von den Zahlen im Windkanal gestützt wurden." Das Team freue sich darauf, 2012 mit neuen Auspuff-Regeln weiterzumachen.

Vor dem abschließenden 19. WM-Lauf im brasilianischen Sao Paulo belegt Renault in der Teamwertung mit 72 Punkten den fünften Platz.

Sebastian Vettels Red-Bull-Team (607 Zähler) ist in dem Ranking nicht mehr von der Spitze zu verdrängen und hat den Konstrukteurstitel bereits erfolgreich verteidigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel