Überraschende Nachricht vom Lotus-Renault-Team: Feiert Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen bei den Schwarz-Goldenen doch noch ein Formel-1-Comeback?

"Kimi war oder besser gesagt, ist ein mögliches Szenario", sagte Teamchef Eric Boullier und bestätigte Gespräche mit Steve Robertson, dem Manager des "Iceman": "Herr Robertson hat mich angerufen."

Zuvor hatte Räikkönen lange Zeit als Favorit auf ein Williams-Cockpit gegolten. Nach einem Bericht des Fachmagazins "auto, motor und sport" hat sich diese Option jedoch zerschlagen.

Wegen überzogener Forderungen - Räikkönens Management soll neben einem fürstlichen Gehalt auch noch Anteile am Williams-Team verlangt haben - ist der Finne offenbar kein Thema mehr.

Demnach wäre Räikkönen für ein Engagement bei Lotus zu haben.

Allerdings werden neben dem 32-Jährigen auch noch Romain Grosjean, Adrian Sutil und Heikki Kovalainen als mögliche Kandidaten für ein Steuer gehandelt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel