Patrick Head, Technischer Direktor beim Formel-1-Traditionsteam Williams, zieht sich zum Ende des Jahres nach über 30 Jahren aus der Königklasse zurück.

"Ich hatte sicherlich nicht vor, mein Formel-1-Engagement mit einer solchen Saison zu beenden. Aber wenn ich mir genauer ansehe, was ich tun kann, um Mike Coughlan, Mark Gillan und Jason Sommerville zu unterstützen, dann komme ich zu dem Schluss, dass es nicht ausreicht, einfach wie bisher weiterzumachen", sagte der 65-Jährige am Montag.

Head war 1977 in die Formel 1 gekommen und hatte gemeinsam mit Frank Williams den Rennstall gegründet. In der gemeinsamen Zeit errang das Team mit den von Head konzipierten Autos sieben Fahrer- und neun Konstrukteurs-Weltmeistertitel sowie 113 Rennsiege.

Die am Sonntag zu Ende gegangene Saison beendete das Williams-Team allerdings mit nur fünf Punkten auf Platz neun.

Head wird sich aber nicht vollständig aus dem Team zurückziehen, sondern fortan in der Fabrik für das Hybrid-Projekt arbeiten. "Das klingt vielleicht ein wenig trocken und langweilig, dabei ist das High-Tech und sehr interessant", sagte Head.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel