Die Formel 1 nimmt Kimi Räikkönen mit offenen Armen auf. Vor allem der ehemalige Arbeitgeber Mercedes ist vom Comeback des Finnen begeistert. "Ich freue mich auf Kimi. Wenn er motiviert war - und das scheint jetzt der Fall zu sein - gehörte er immer zu den Besten. Und außerdem ist Kimi ein feiner Kerl", sagte Mercedes-Sportchef Norbert Haug.

Räikkönen kehrt nach zwei Jahren Pause und dem erfolglosen Versuch, in der Rallye-Branche Fuß zu fassen, 2012 beim Renault-Team in die Formel 1 zurück. Der Finne ist bislang insgesamt 156 Rennen in der Königsklasse des Motorsports gefahren und hat in dieser Zeit 18 Grand-Prix-Siege gefeiert.

Räikkönen war von 2002 bis 2006 in der Formel 1 insgesamt fünf Jahre für McLaren-Mercedes am Start. Seinen einzigen WM-Titel holte der 32-Jährige aber mit Ferrari 2007. Zwei Jahre später beendete der "Iceman", wie Räikkönen wegen seiner coolen und wortkargen Art genannt wird, seine Formel-1-Karriere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel