Elf Tage vor dem Start der Formel-1-Saison hat dank des Teams Marussia eine Frau den Sprung ins Fahrerfeld geschafft - wenn auch nur als Testfahrerin.

Der Rennstall von Timo Glock gab am Mittwoch die Verpflichtung der Spanierin Maria de Villota bekannt. Die Tochter des früheren Formel-1-Piloten Emilio de Villota hat bisher unter anderem in der spanischen Formel 3, der Euroserie 3000 oder der Superleague Formula Championship Erfahrungen gesammelt.

Im Vorjahr testete sie zudem bereits für etwa 300 km das Auto des damaligen Renault-Teams.

"Wir freuen uns, Maria in unser Testfahrerprogramm aufzunehmen und ihr die Möglichkeit zu geben, in die Formel 1 reinzuschnuppern", sagte Teamchef John Booth.

Die 32-Jährige selbst sprach von "einer fantastischen Möglichkeit, eng mit einem Formel-1-Team zusammenzuarbeiten und wichtige Erfahrungen zu bekommen. Das kann mir bei meinem Ziel, irgendwann in der Formel 1 zu fahren, nur hilfreich sein."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel