Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat laut "Auto Motor und Sport" die kleinen Teams zu einer Krisensitzung nach London geladen.

Dabei soll es sich um die Rennställe Marussia, Caterham, Force India, Sauber und Toro Rosso handeln, die sich teilweise in einer finanziell sehr komplizierten Lage befinden.

Ein Punkt bei der Sitzung soll die Verteilung des Geldes aus dem Deal mit der Fluglinie Emirates sein, der der "Königsklasse" rund 150 Millionen Euro beschert.

Die kleinen Teams profitieren laut übereinstimmenden Medienberichten bislang nicht von dem Geld, die Gewinne gehen wohl nur an die Topteams.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel